Snickers Plaetzchen
SÜßES

SNICKERS PLÄTZCHEN

Snickers Plaetzchen

 

Plätzchen – ist es schon Zeit? Naja, zumindest kannst Du dir schon einmal überlegen was es dieses Jahr in die Keksdose schafft. :) Denn so langsam beginnt die Vorweihnachtszeit!

Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen, die Straßen sind schön beleuchtet und allmählich kommt auch die Lust auf Lebkuchen und Co., weshalb ich diese Woche unbedingt mein erstes Plätzchen Rezept mit Dir teilen möchte. Den Anfang machen diese unfassbar leckeren Snickers Plätzchen mit Erdnussbutter und Schokolade. Kein Klassiker unter den Plätzchen, sondern ein besonderes Rezept, das sich nicht in jeder Keksdose wiederfindet.

Ich muss gestehen, dass Snickers früher mein Lieblingsschokoriegel war und für mich die Kombination aus Erdnüssen und Schokolade immer noch fast unschlagbar ist. Vielleicht erinnerst Du Dich noch an meine Energy Balls? Diese haben auch Schoko-Erdnuss Geschmack.

Die Herstellung der Plätzchen ist jedenfalls nicht schwer und viele Zutaten brauchst Du auch nicht. Zunächst musst Du den Teig für die Plätzchen  backen, danach folgen das Erdnuss-Topping und schließlich der Überzug aus Schokolade.

Hört sich das gut an? Dann wünsche ich Dir jetzt viel Spaß beim Nachbacken! <3

 

SNICKERS PLÄTZCHEN
Zubereitungszeit
20 Min.
Back- & Kühlzeit
1 Std. 20 Min.
 
Portionen: 35 Plätzchen
Das brauchst Du
Für die Kekse
  • 200 g Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Margarine
  • 50 g Kokosblütenzucker
  • 50 ml Ahornsirup
Für die Erdnuss- und Schokoladenschicht
  • 40 g Erdnüsse
  • 150 g Schokolade
  • 140 g Erdnussbutter
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Kokosöl (für den Glanz)
So geht's
Kekse
  1. Vollkornmehl, Backpulver, Kokosblütenzucker und Salz in eine Schüssel geben und vermischen.

  2. Die Margarine in kleine Stücke schneiden, zusammen mit dem Ahornsirup zur Mehlmischung hinzufügen und alles ordentlich verkneten.

  3. Danach den fertigen Keks Teig zu einer Kugel formen und für 30 Minuten bedeckt in den Kühlschrank legen.
  4. Den Backofen anschließend auf 180 Grad vorheizen. Teelöffelgroße Portionen des Teiges mit den Händen zu Kugeln formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und flachdrücken.
  5. Schließlich die Kekse für 20 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen. Dann herausnehmen und komplett abkühlen lassen.

Erdnuss- und Schokoladenschicht
  1. Erdnussbutter, Salz und Ahornsirup zu einer glatten Masse vermengen.

  2. 1/3 Teelöffel der Masse mit den Händen zu einer kleinen Kugel formen und jeweils auf einem Keks flachdrücken, damit dieser auf der Oberseite mit einer Erdnussschicht bedeckt ist.

  3. Die Kekse nun für 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Währenddessen die Schokolade und das Kokosöl in einem Wasserbad schmelzen sowie die Erdnüsse kleinhacken.

  4. Zum Schluss die Kekse mit der Schokolade bestreichen und mit den gehackten Erdnüssen bestreuen.

 

Den Teelöffel Kokosöl kannst Du übrigens auch weglassen, er macht geschmacklich keinen Unterschied, sorgt aber für einen schönen Glanz der Schokoglasur.

Einen Überblick über die veganen Weihnachtsmärkte findest Du z.B. bei Veganz. Ich freue mich besonders auf den in Duisburg, der dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet – sogar mehrere Wochen.

 

PLÄTZCHEN – WAS SIND DEINE LIEBSTEN?