Glasnudelsalat
SUPPEN & SALATE

ASIATISCHER GLASNUDEL SALAT

Glasnudelsalat ist so lecker und gibt es viel zu selten! Gerade im Sommer liebe ich den fruchtig-scharfen Geschmack mit Mango und Chili. Besonders an heißen Tagen habe ich keine Lust auf eine warme Mahlzeit und da ist dieses Rezept genau wie mein Linsensalat toll für die Mittagspause im Büro oder in der Uni.

Da die Glasnudeln nur mit kochendem Wasser – am einfachsten aus dem Wasserkocher – übergossen werden und dann 5 Minuten ziehen, brauchst Du für das Rezept nicht mal einen Kochtopf und kannst den Salat gleich in eine Schüssel füllen. Die Komponenten für den Glasnudelsalat sind dabei, wie fast immer, nicht in Stein gemeißelt und lassen sich leicht austauschen oder mit Deiner Lieblingszutat ergänzen. Statt Mango funktioniert auch Ananas ganz wunderbar oder Du lässt die Frucht einfach weg.

Chili und Knoblauch bringen schließlich noch gut Schärfe in das Gericht, dadurch kommen wir ins Schwitzen und unser Körper kühlt sich ab – perfekt!  Wenn Du das nicht magst, nimm entsprechend weniger oder lasse die Chili ganz weg. Wieder ganz wie Du magst. :)

Einblicke in die Zubereitung bekommst Du im Video.

Guten Salathunger! <3

Und hier das Rezept zum ausdrucken:

ASIATISCHER GLASNUDELSALAT
Zubereitungszeit
15 Min.
 
Gericht: Salat
Länder & Regionen: Asien
Portionen: 2 Personen
Das brauchst Du
Für den Salat
  • 100 g Glasnudeln
  • 100 g Karotten
  • 100 g Gurke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 50 g Pak Choi
  • 100 g Mango
  • 2-3 EL Sesam
  • 2-3 EL gesalzene Cashewkerne oder Erdnüsse
  • 1 Chilischote
Für das Dressing
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Rapsöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 4 EL Reisessig
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
So geht’s
  1. Übergieße zunächst die Glasnudeln mit kochendem Wasser (z.B. aus dem Wasserkocher) und lasse sie für 5-7 Minuten ziehen. Anschließend das Wasser abgießen und die Nudeln kurz unter kaltem Wasser abspülen, damit sie weniger aneinanderkleben und kalt genug für den Salat sind. Ich schneide die Glasnudeln zudem gerne mit einem Messer einmal in der Mitte durch, sodass diese nicht zu lang sind.

  2. In der Zwischenzeit die Karotte, die Gurke, die Frühlingszwiebeln und den Pak Choi waschen, schälen und kleinschneiden. Die Gurke kannst Du dabei gut mit einem Sparschäler in dünne Scheiben schälen und dann weiter der Länge nach halbieren, wodurch schmale Streifen entstehen. Bei den Karotten kannst Du entweder gleich vorgehen oder einen Spiralschäler benutzen. Schließlich noch die Mango schälen und in kleine Würfel schneiden.

  3. Für das Dressing die Knoblauchzehe durch eine Presse drücken. Danach ein daumengroßes Stück Ingwer schälen, kleinschneiden und beides zusammen mit dem Sesamöl, dem Rapsöl, der Sojasauce, dem Reisessig und dem Ahornsirup verrühren.

  4. Für die Toppings den Sesam leicht in einer Pfanne anrösten – das gibt ein tolles Aroma! Die Erdnüsse beziehungsweise Cashewkerne und Chili kannst Du kleinschneiden und beiseitestellen.

  5. Zum Schluss den Salat und die Glasnudeln in eine große Schüssel füllen, das Dressing darübergeben und alles gut vermischen.

  6. Den fertigen Glasnudelsalat mit Sesam, Nüssen sowie Chili toppen und genießen.

Übrigens – hast Du jetzt im Sommer mal Lust hast auf ein veganes Meetup zu kommen, nette Leute kennenzulernen und gemeinsam lecker zu essen? Dann schau doch mal auf veganmeetups bei Instagram vorbei.

Ansonsten hinterlasse mir gerne einen Kommentar, wenn Du mein Rezept magst und/oder teile es, um mich zu unterstützen.